Jugendhilfe an Schule - JanS


Ansprechpartnerinnen an unserer Schule:

 

Manuela Dapprich                                                     Sylvia Weber 

Fon: 0151/ 14 573 727                                             Fon: 0172/ 23 22 206 

 

Mail: jugendhilfe-an-schule-wehringhausen@jugendhilfe-iserlohn-hagen.de



 

JanS an der Emil-Schumacher-Schule

 

„JanS“ (Jugendhilfe an Schule) ist eine Maßnahme der Hilfe zur Erziehung und wird in Trägerschaft der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn-Hagen an 3 Hagener Grundschulen und einer Förderschule angeboten. 

An unserer Schule arbeiten zwei sozialpädagogische Fachkräfte, Frau Dapprich und Frau Weber, die an 2 ½ Tagen in der Woche vor Ort sind. 

 

JanS besteht zum einen aus Sozialer Gruppenarbeit für eine feste Gruppe von 6 Schüler*innen und zum anderen aus handlungs-, erlebnis- und themenorientierter Trainings und Gruppenarbeit in gezielten Klassen und Kleingruppen, Einzelfallhilfe sowie einer Kindersprechstunde.

 

Z.B. finden vormittags „Teamgeister“, ein Programm zum sozialen und emotionalen Lernen, in mehreren Klassen statt. In diesen Stunden werden unterschiedliche Themenbereiche, z.B. Stärkung des Selbstbewusstseins, Konfliktlösung sowie Sozial-Emotionales Kompetenztraining bearbeitet. 

Durch den Einsatz von verschiedenen Übungen, Spielen und Rollenspielen und schaffen die Pädagoginnen einen kindgerechten Zugang zu den genannten Themen. Hierbei ist ein enger Austausch mit dem/der entsprechenden Klassenlehrer*in gegeben. 

 

Am Dienstag und Donnerstag findet für sechs Schüler*innen nach Schulschluss bis 16:00 Uhr für die Dauer eines Jahres eine feste Gruppenzeit statt.

Die Auswahl der teilnehmenden Kinder erfolgt in Absprache mit dem/der Klassenlehrer*in, der Schulleitung, der Mitarbeiterin des Fachdienstes für Prävention und Sozialraummanagement der Stadt Hagen (FPS) und den JanS-Mitarbeiterinnen. 

 

Ziel ist,

  • die sozialen und emotionalen Kompetenzen der Kinder aufzubauen und zu stabilisieren,
  • die Stärkung ihres Selbstwertgefühls durch positives Erleben in der Gruppe,
  • die Entwicklung eines angemessenen Umgangs der Kinder in Stresssituationen und Erhöhung ihrer Frustrationstoleranz durch Lernprozesse innerhalb der Gruppe
  • das Erlernen von angemessenen Konfliktlösungen,
  • Zusammenhalt und Gemeinschaft zu fördern und Ausgrenzung entgegenzuwirken. 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.jugendhilfe-iserlohn-hagen.de

 



 

Weitere Ansprechpartner_innen

 

Kay Schipp                                                                 Tanja Fey-Rädisch

Bereichsleitung                                                          Koordinatorin amb. Erz.hilfe

Fon: 02331/33 00 485                                              Fon: 0170 9151 133              

Fax: 02331/33 00 490                                              Fax: 02331/92 43 02 

Mail: schipp@jugendhilfe-iserlohn-hagen.de       Mail: tanja.fey-raedisch@ jugendhilfe-iserlohn-hagen.de